Dickkopffalter (Hesperiidae)

Kronwicken-Dickkopffalter (Erynnis tages)
Kronwicken-Dickkopffalter (Erynnis tages)


Gelbwürfeliger Dickkopffalter (C.palaemon)
Gelbwürfeliger Dickkopffalter (C.palaemon)



Kleiner Würfel-Dickkopffalter (Pyrgus malvae)
Kleiner Würfel-Dickkopffalter (Pyrgus malvae)


 Rostfarbiger Dickkopffalter (Ochlodes sylvanus)
Rostfarbiger Dickkopffalter (Ochlodes sylvanus)



Malven-Dickkopffalter (Carcharodus alceae)
Malven-Dickkopffalter (Carcharodus alceae)


Braunkolbiger Dickkopffalter (Thy.sylvestris)
Braunkolbiger Dickkopffalter (Thy.sylvestris)



Schwarzkolbiger Dickkopffalter (T. lineola)
Schwarzkolbiger Dickkopffalter (T. lineola)



Alle Dickkopffalter besitzen eine kräftigen Körperbau.

Der Kopf mit den geringelten Fühlern ist gegenüber anderen Tagfalterarten etwas kürzer und breiter.

Einige Dickkopffalter stellen die Oberflügel auf und haben daher das aussehen eines Düsenjets oder Deltafliegers.

Die meisten wärme liebenden Dickkopffalter sind sehr schnelle Flieger und sind erst ab Mai-Juni, auf den verschiedensten Blütenpflanzen wie Skabiosen und blühende Disteln anzutreffen.