Grünader-Weißling (Pieris napi)









 

Zurück


Dicke grau-grüne Adern und weiße Flügel sind das Merkmal des Grünader-Weißlings.

Der Falter wird mitunter auch Rapsweißling genannt.

Der Name ist irreführend, weil der Schmetterling Raps selten als Nektar und kaum als Nahrungspflanze für seine Raupen benutzt.

Auch hier werden Kreuzblütenpflanzen wie das Schaumkraut bevorzugt.

Der Falter ist an feuchten Waldrändern häufig anzutreffen.

Als Nektarpflanze werden gerne Disteln so wie Skabiosen und Flockenblumen besucht.