* Benutze Bitte auch links die Seite mit den 3 Linien *

Foto: Feuerwanze

(Pyrrhocoris apterus)

Feuerwanzen haben nichts mit den berüchtigten Feuerameisen zu tun.

Diese Wanzen sind auch in Massenauftreten harmlos.

Meistens ernähren sie sich von auf dem Boden liegende abgefallene Samen.

Kurios ist, das oft junge Feuerwanzen und erwachsende Feuerwanzen gemeinsam sich an Baumstämme sonnen.

 

Die große Anzahl beschützt sich gegenseitig und gaukeln den Feinden Gefahr vor.

Rot steht schließlich für hab Acht.

Ich finde es schlau was die Natur so drauf  hat.

Rasenflächen und Straßen verdrängen natürliche Biotope.

Die wichtigen Rückzugsgebiete für Vögel, Säugetiere, Pflanzen und andere Tiere werden immer kleiner.

Helfen Sie den sechsbeine träger mit ein paar Wildpflanzen auf dem Balkon oder im Garten.

Den so geliebten Rasen kann man auch mit ein paar Blumentöpfe zieren.

Schmetterlinge und Hummeln finden hier wenigstens etwas Nahrung.

Neonicotinoide und Glyphosat sind schädlich für die Umwelt.

Insekten und deren wichtige Pflanzen werden damit vernichtet.